Teilzeit ist weiblich – NGG fordert Maßnahmen für mehr Lohngerechtigkeit

Die Teilzeit und der Niedriglohn – in Würzburg ist beides weiblich: Frauen machen laut der Agentur für Arbeit über 70 Prozent aller Teilzeit- und Minijobs in der Stadt aus. Die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten hat vor dem Internationalen Frauentag am 8. März auf die Lohndiskrepanz hingewiesen. Frauen würden deutschlandweit 21 Prozent weniger Entgelt als Männer erhalten. Weibliche Beschäftigte hätten bei maximal 25 Wochenstunden nur geringe Aussichten auf Gehaltszuwächse und Beförderungen. Die Arbeitnehmervertreter der Gastronomie fordern demensprechende Maßnahmen. Die Politik solle gegen die drohende Altersarmut bei vielen Frauen vorgehen.