Tierheime platzen in den Ferien aus allen Nähten

Die Ferien sind leider nicht für jedermann Grund zur Freude. Ab in den Urlaub, aber ohne Haustier. Das hat zur Folge, dass in Deutschland zu Ferienbeginn jedes Jahr rund 70.000 Tiere ausgesetzt werden – darunter vor allem Hunde und Katzen. Die Tierheime platzen dann leider aus allen Nähten und müssen improvisieren. So auch die Tierheime in der Region. Deshalb ist es zu dieser Zeit umso wichtiger, dass Tiere vermittelt werden. Was Viele nicht wissen: wer sein Tier einfach aussetzt, macht sich strafbar. Also: besser auf Hundesitter-Angebote zurückgreifen.