Todesfalle A3 – Wann hat das ein Ende?

Tödlicher LKW-Unfall auf der A3“ – so lauteten in jüngster Zeit des Öfteren die Schlagzeilen unterfränkischer Medien.  Am späten Dienstagnachmittag ließ ein 34-jähriger Kraftfahrer aus Ungarn sein Leben auf der A3. In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag gab es gleich zwei tödliche LKW-Unfälle innerhalb von 2 Stunden. Unterfranken fragt sich zu Recht: Wann hat das ein Ende? Und vor allen Dingen: Wer hat Schuld? Dass sich die Schuldfrage aber weder auf die Behörden, noch die Speditionen, noch die Berufskraftfahrer so einfach abwälzen lässt, beweist wohl das Folgende.