Tor für Deutschland – Gewinn für alle!

Tor für Deutschland!!! Das ist in Brasilien ein feststehender Begriff. Man setzt ihn ein, wenn einem ein wirklich schlimmes Missgeschick passiert ist: Tor für Deutschland!!! Seinen Ursprung hat das im WM Halbfinale von 2014, als Deutschland die gastgebenden Brasilianer mit 7:1 besiegte. Doch aus diesem brasilianischen Trauma kann nun etwas richtig Gutes werden! Das Fußballtor und das Würzburger Hilfswerk DAHW sind dabei die Hauptakteure. Die Idee ist so einfach wie originell: das Original-Netz wurde in 8150 Teile zerschnitten. Jeder dieser Knoten hat ein Echtheits-Zertifikat. Wer mindestens 71 Euro  spendet, bekommt als Dankeschön einen Knoten vom legendären Netz. Die Spenden an die DAHW kommen Hilfsprojekten in Brasilien zugute. Denn obwohl Brasilien zu den 10 größten Wirtschaftsnationen der Welt zählt, lebt die Mehrheit der Menschen in Armut. Das Hilfswerk DAHW bekämpft Krankheiten der Armut, wie zum Beispiel Lepra und Tuberkulose. Dazu gehört die medizinische Versorgung, aber auch die Verbesserung der Lebensverhältnisse vor Ort, denn diese begünstigen häufig die Entstehung von Krankheiten.  Die DAHW ist in Afrika, Asien und Südamerika aktiv. Ihren Hauptsitz hat sie in Würzburg. www.dahw.de www.7zu1-deins.de