Treffpunkt Hösbach – 160 Einsatzkräfte fahren nach Griechenland

Anlaufstelle Hösbach am Untermain

In Hösbach im Landkreis Aschafenburg haben sich Einheiten des hessichen Katastrophenschutzes getroffen. 35 Fahrzeuge mit 160 Einsatzkräfte der kommunalen Feuerwehren und Hilfsorganisationen aus Hessen sind von hier aus in einem Konvoi in die Waldbrandgebiete nach Griechenland aufgebrochen.

Verpflegung durch Stadt und Landkreis Aschaffenburg

Die Einsatzkräfte sind zunächst von den örtlichen Feuerwehren aus Stadt und Landkreis Aschaffenburg verfplegt worden. Im Krisengebiet sollen die Helfer aus Hessen in den nächsten Tagen die örtlichen Feuerwehren bei der Brandbekämpfung unterstützen.

Keine Besserung in Sicht

In den von Waldbränden geplagten Gebieten im Süden Europas ist eine Entspannung der Situation weiterhin nicht in Sicht. Zu Wochenbeginn droht in der gesamten Region die nächste Hitzewelle mit über 40 Grad.