Triathlet Johannes Moldan nutzt Corona-Zwangspause zur Weiterbildung

Für viele es neben dem Zehnkampf die Königsdisziplin im Sport: der Triathlon. Schwimmen, Radfahren und Laufen – und das je nach Strecke manchmal über 8 Stunden lang, ohne Pause. Johannes Moldan vom SV Würzburg 05 ist einer der besten seines Fachs – aber auch ihn hat ein unsichtbares Virus vorerst in die Knie gezwungen: mit der Corona-Pandemie kam für den Vollprofi quasi das vorläufige sportliche Aus – alle Rennen sind nach wie vor abgesagt, sämtliche Sponsoren sind bereits abgesprungen.