TSV Aubstadt – Trotz starker Leistung gehen die Punkte an Bayreuth

921 Zuschauer sehen ein packendes Regionalliga Duell

Der TSV Aubstadt wartet in der Fußball Regionalliga weiter auf den ersten Sieg. Gegen den Meisterkandidaten SpVgg Bayreuth musste sich der TSV knapp mit 1:2 geschlagen geben. Vor 921 Zuschauern in der Aubstadter NGN-Arena zeigten die Hausherren eine starke Leistung, verpassten es aber, den leistungsgerechten Punktgewinn einzufahren.

In der ersten Halbzeit hatten noch die Gäste die Nase vorn. Der Tabellenführer der Regionalliga Bayern ging in der 27. Minute durch Ivan Knezevic in Führung. Doch schon im Gegenzug hatte Aubstadt Pech. Nach einer Flanke von Timo Pitter köpfte Leon Heinze den Ball freistehend an den Pfosten. Die Führung für die Gäste zur Halbzeit ging trotzdem in Ordnung, der pfeilschnelle Alexander Nollenberger verpasste vor dem Habzeitpfiff noch eine Riesenchance auf das 0:2.

Aubstadt wechselte zur Halbzeit. Ingo Feser und Joshua Endres kamen ins Spiel. Beide sollten auch gleich in Erscheinung treten. Endres wurde in der 55. Minute im Strafraum gelegt. Bayreuths Tobias Weber sah für das Foul die Gelb-Rote Karte. Den fälligen Elfmeter trat Ingo Feser – sonst ein sicherer Schütze – an den Pfosten.

In Unterzahl baute Bayreuth die Führung sogar noch aus. Nach einer Knezevic-Ecke köpfte Alexander Nollenberger am kurzen Pfosten stehend zum 0:2 in der 75. Minute ein.

Aubstadt, seit der Hinausstellung das aktivere Team, gab sich nicht auf, kam aber nur noch zum Anschlusstreffer. Christopher Bieber köpfte in der 79.Minute zum 1:2 Endstand ein.