Umweltskandal von Aub – Schotterwerk muss illegales Asphalt entsorgen

Umweltskandal von Aub. Der Betreiber des Schotterwerks hat zwischen 2011 und 2016 unzulässiges Asphalt auf seinem Gelände deponiert. Die Firma hat nun zwei Monate Zeit, ein Entsorgungskonzept zu erstellen. Das hat das Landratsamt Würzburg bestätigt. Der Betrieb muss 6.600 Kubikmeter Asphalt abtragen und fachgerecht entsorgen. Darunter befindet sich auch teerhaltiges Material. Die Staatsanwaltschaft hat im April diesen Jahres den 60-jährigen Betreiber aus dem Landkreis Würzburg angeklagt. Er sei nicht nur für den unerlaubten Umgang mit Abfall verantwortlich. Es gehe auch um Boden- und Gewässerverunreinigung.