Unbefristete Arbeitsniederlegung bei Interseroh

Nach drei erfolglosen Warnstreiks sind die Beschäftigten des Recycling-Betriebes zum unbefristeten Arbeitskampf übergegangen. Die Gewerkschaft ver.di fordert 6,5 Prozent mehr Geld, sowie einen Mantel- und Lohntarifvertrag für die Angestellten. In einer ersten Stellungnahme bezeichnete die Geschäftsführung die Forderung als überzogen. Sie lasse die wirtschaftliche Situation des Unternehmens außer Acht und gefährde damit die Existenz der Firma.