Unterfränkischen Inzidenzwerte teils gesunken – Stadt Schweinfurt bleibt Spitzenreiter

Höchste Inzidenz in Bayern – Stadt Schweinfurt bleibt Spitzenreiter

Die unterfränkischen Inzidenzwerte sind laut dem Robert-Koch-Institut in sechs Regionen gesunken und in fünf weiter gestiegen. Das Sorgenkind bleibt weiterhin die Stadt Schweinfurt. Die Sieben-Tage-Inzidenz hat mittlerweile die 300-er-Marke überschritten und liegt aktuell bei 308,8 – der höchste Wert in ganz Bayern. Die Stadt muss nun wohl weitere Einschränkungen zur Eindämmung der Corona-Pandemie beschließen.