Unterfranken droht zweiter Lockdown – Was sagen die Würzburger dazu?

Das Berchtesgadener Land in Oberbayern hat es als erstes getroffen. Seit heute Mittag, 14 Uhr, gibt es in dem Landkreis an der österreichischen Grenze nun einen zweiten Lockdown. Heißt wie auch schon im März: nur wer einen triftigen Grund vorweisen kann, darf die eigenen vier Wände verlassen. In Unterfranken könnten uns diese Einschränkungen ebenfalls erneut bevorstehen – in der Stadt Würzburg steht die Corona-Ampel bereits auf Stufe Rot. Doch was sagen die Würzburger zu einem möglichen 2. Lockdown? Wie groß wäre die Akzeptanz? Wir haben uns in der Innenstadt umgehört.