Update: Messerattacke in Würzburger Innenstadt – 3 Tote und 15 Verletzte

Messerangriff beim Würzburger Barbarossaplatz

Am frühen Freitagabend ging ein Mann mit einem Messer auf Menschen los. Dabei wurden drei Personen getötet und 15 verletzt, 6 von ihnen schwer. Es werde nun geprüft welches Motiv hinter der Tat steckt. Einen Amoklauf oder ein Attentat konnten die Beamten nach derzeitigem Ermittlungsstand nicht bestätigen. Auslöser könnte eine psychische Störung des Täters sein, so die Polizei. Außerdem sei der Mann polizeibekannt gewesen.

Täter gefasst, Herrmann in Würzburg

Ein Großaufgebot der Polizei konnte den Mann durch einen Schuss ins Bein stellen und festnehmen, nachdem ihn zuvor mehrere Menschen isoliert und in die Enge getrieben hatten, wie Videos von Augenzeugen zeigten. Laut Polizei gehe für die Bevölkerung keine Gefahr mehr aus. Hinweise auf weitere Täter gebe es laut Polizei nicht. Würzburgs Oberbürgermeister Christian Schuchardt zeigte sich betroffen und sprach den Angehörigen der Opfer sein Mitgefühl aus. Zur Stunde ist Joachim Herrmann, der bayerische Innenminister, zur Sondierung der Lage in Würzburg.