Verkehrte Welt – Zu viel Impfstoff, zu wenige Impflinge

Zu wenige Impfwillige

Monatelang gab es Meldungen über zu wenig Impfstoff, der Kreis Kitzingen meldet nun das Gegenteil. 3.100 Impfdosen wurden dem Landkreis zuletzt wöchentlich zugeteilt, bleibt dies in der kommenden Woche auch so, dann droht Impfstoff übrig zu bleiben. Denn im Impfzentrum sind nur noch einige hundert Menschen angemeldet. Der Impfstoff wäre zwar nicht sofort unbrauchbar, dennoch appelliert Landrätin Tamara Bischof an die Bürger sich für eine Impfung zu registrieren. Aktuell hätten gut 53% der Bürger im Landkreis eine Erstimpfung erhalten, für eine angestrebte Herdenimmunität zu wenig.