Voll in Form II in Obernburg – Bewegungsinitiative mit Handballweltmeister Dominik Klein

Kampagne der Bayerischen Staatsregierung

Die Bewegungsinitiative „Voll in Form II“ der Bayerischen Staatsregierung hat auch an der Johannes-Obernburger Grund und Mittelschule ihren Platz gefunden. Mit dieser Kampagne soll an den Bayerischen Mittelschulen der Bewegungsmangel bekämpft, der Unterricht gelockert und die Lern- und Konzentrationsfähigkeit verbessert werden. Um die Initiative auch für die Schülerinnen und Schüler schmackhaft zu machen, hat sich Handball-Weltmeister Dominik Klein als Gesicht der Kampagne zur Verfügung gestellt.

18 Übungen für den Unterricht

In der vergangenen Woche hat Dominik Klein gemeinsam mit Staatssekretärin Anna Stolz das Projekt der kommunalen Politik im Landkreis Miltenberg vorgestellt. „Voll in Form II“ beinhaltet 18 Übungen, mit denen die Sitzzeit im Unterricht unterbrochen wird. Jede Übung dauert zwischen 6 bis 10 Minuten.

Unterfranken zu 100 Prozent dabei

Bayernweit gibt es bereits 75 Multiplikatoren für die Bewegungsinitiative „Voll in Form II“ Diese sollen jetzt an jeder Mittelschule in Bayern mindestens eine Lehrkraft für dieses Projekt ausbilden. Laut der Staatssekretärin nutzen in Unterfranken bereits alle Mittelschulen die Bewegungsprogramme, die mit der Unterstützung der Universität Bamberg ausgearbeitet wurden. Dadurch sollen in Zukunft traditionelle Strukturen an den Schulen gebrochen werden.