Wallfahrten und Prozessionen wieder möglich – Allgemeines Verbot wieder aufgehoben

Wallfahrten und Prozessionen wieder möglich 

Wallfahrten und Prozessionen sind wieder möglich. Generalvikar Jürgen Vorndran hat das allgemeine Verbot im Bistum Würzburg aufgehoben. Die bayerische Staatskanzlei habe auf Nachfrage des Katholischen Büros Bayern geantwortet, dass sie keine rechtlichen Bedenken gegen die Durchführung von Wallfahrten habe. Wallfahrten und Prozessionen sind nun wieder bis zu einer Höchstteilnehmerzahl von 100 Personen gestattet. Voraussetzung für die Durchführung seien die nötigen Sicherheits- maßnahmen. Dazu gehören unter anderem das Tragen von FFP2-Masken ab dem 15. Lebensjahr sowie ein Mindestabstand von eineinhalb Metern zwischen Teilnehmern aus verschiedenen Hausständen.