Warnstreik im Fernverkehr – Hunderte Bahn-Reisende am Würzburger Hauptbahnhof betroffen

Seit vier Uhr morgens standen wegen eines Warnstreiks die Züge still. Mitglieder der Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft haben heute bundesweit ihre Arbeit niedergelegt. Die Arbeitnehmervertretung wehrt sich gegen die Deutsche Bahn, da sie die Tarifverhandlungen nach nur drei Tagen abgebrochen hat. Das hat sich auf vor allem auf Schienennetz in Bayern ausgewirkt. Der Hauptbahnhof Würzburg stellt einen wichtigen Knotenpunkt für viele Zugstrecken dar. Gerade dort hat sich der Bahnstreik bemerkbar gemacht.