Wasser bleibt gechlort

Leitungswasser im Landkreis Würzburg und in Zellingen bleibt größtenteils gechlort. Ausgenommen sind die Orte Thüngersheim und Retzbach. Noch voraussichtlich bis Februar 2019 muss das Wasser präventiv verstärkt mit Chlor angereichert werden. Auslöser für diese Maßnahme sind Funde von Darmkeimen im Leitungswasser. Wochenlang mussten deshalb zahlreiche Gemeinden das Wasser vor Gebrauch abkochen.