Wegen zunehmender Gefahr – Forstarbeiter testen neues Fällsystem

Dass der Klimawandel Spuren in den heimischen Wäldern hinterlässt, dürfte längst bekannt sein. Lange Trockenperioden wie im letzten Jahr haben das Sterben von Bäumen begünstigt. Stärker als in anderen Teilen Bayerns, hat in Unterfranken die Buche unter dem trockenen Klima gelitten. Von bayernweit 130.000 Festmetern Schadholz fallen allein gut 80.000 in Unterfranken an. Damit zu kämpfen haben auch die Waldarbeiter, die sich bei ihrer tagtäglichen Arbeit immer größeren Risiken aussetzen. Am Steigerwaldzentrum in Handthal hat man nun eine Innovation vorgestellt, die die Sicherheit der Forstarbeiter wieder erhöhen soll.