Weinlagerung unter Tage – 1001 Nacht im Bergstollen

Im Inneren von Bayerns größtem Bergwerk

Für uns geht es jetzt nicht hoch hinaus – sondern tief in den Berg hinein. Und zwar in unsere fränkischen Weinberge bei Hüttenheim im Landkreis Kitzingen. Dort befindet sich das bayernweit größte Bergwerk, wo nicht nur Rohstoffe abgebaut, sondern auch edle Tropfen gelagert werden. Nun geht es für den Wein wieder über Tage und wir haben ihn dabei begleitet.

Drei Winzer, drei Weinfässer, ein Bergwerk

Das Resultat: der sogenannte Stollenwein. Knapp einen Kilometer tief in Bayerns größtem Bergwerk wurden die Weinfässer der Winzer für 1000 und eine Nacht gelagert. Grund für den ungewöhnlichen Aufenthalt sind die klimatischen Gegebenheiten im Bergstollen.

Aus drei mach eins

Jeder von den drei Winzern lagert Wein aus dem eigenen Anbau im Stollen – schlussendlich werden diese Weine aber zu einem gemeinsamen Stollenwein zusammengeführt.