Weniger Kurzarbeit, mehr Einstellungen – Arbeitsmarkt erholt sich

Bilanz

Zurück auf dem Weg zur Normalität ist der Arbeitsmarkt in Unterfranken. Laut dem Arbeitsamt für die Region Mainfranken nimmt er wieder Kurs auf das Vorkrisenniveau. Die Arbeitslosenquote liegt bei 3,0%. Im Krisenjahr 2020 lag sie noch bei 3,7%, 2019 bei 2,7%. Die Quote setzt sich aus den drei Agenturbezirken Aschaffenburg (3,6%), Schweinfurt (3,1) und Würzburg (2,6%) zusammen. Nur Aschaffenburg liegt damit über dem bayerischen Schnitt von 3,3%. Insgesamt waren im Juli fast genau 23.000 Menschen in Unterfranken als erwerbslos gemeldet.