Wertheim will „Stadt der Weltmarktführer“ werden

Wertheim will „Stadt der Weltmarktführer“ werden. Beim Innenministerium wurde dafür jetzt ein entsprechender Antrag gestellt. Geht es nach der Wertheimer Stadtverwaltung, wird eben möglichst bald der Zusatz „Stadt der Weltmarktführer“ auf ihren Ortsschildern zu lesen sein. Die Voraussetzungen dafür scheinen jedenfalls gegeben, denn die Kreisstadt befindet sich in der entsprechenden Auflistung sogar bundesweit in den Top Ten.

Wertheim kleinste Stadt in den Top Ten

Ganze neun Firmen, die in ihren jeweiligen Branchen weltweit führend sind, sind in Wertheim angesiedelt. Zählt man Unternehmen dazu, die es in Wertheim gibt, die aber ihren Sitz woanders haben, wären es sogar elf. Das ist die Grundlage für die Idee, Wertheim künftig möglicherweise auch offiziell als „Stadt der Weltmarktführer“ zu bezeichnen. Ein entsprechender Antrag wurde jetzt beim Innenminsterium eingereicht – mit einer Entscheidung wird aber erst in einigen Monaten gerechnet. Dann würde der Zusatz auch offiziell auf den Ortsschildern der Hauptzufahrtsstraßen angebracht werden.

Gemeinderat stimmt ohne Gegenstimme zu

Im bundesweiten Ringen um Fachkräfte in der Region wäre die Zusatzbezeichnung möglicherweise ein enormer Wettbewerbsvorteil, so zumindest die Hoffnung in Wertheim. Der Gemeinderat jedenfalls hat den Antrag bei nur zwei Enthaltungen ohne Gegenstimme abgesegnet.