Würzburg liest – Besuch in der Behr-Halle

Die Aktion Würzburg liest stellt dieses Jahr den Autor Max Mohr in den Mittelpunkt. Das 1933 erschienene Werk „Frau ohne Reue“ wird auf vielfältige Weise zum Lese- und Gesprächsstoff gemacht. Am Rande der täglichen „Readers Corner“ in der Behr-Halle im Rathaus Würzburg hat Moderatorin Dany Füg die MacherInnen der Aktion getroffen: Elisabeth Stein-Salomon und Daniel Osthoff, der auch die Ausstellung, die derzeit in der Behr-Halle zu sehen ist, vorstellt. Außerdem kommen zu Wort: der Enkel des Autors  Nicolas Humbert und Würzburgs Oberbürgermeister Christian Schuchardt.