Zuglärm dauert an

Die Lärmschutzsanierung in Würzburg verzögert sich. Das hat die Deutsche Bahn dem Umwelt und Planungsausschuss der Stadt Würzburg mitgeteilt. Die Baumaßnahmen werden demnach voraussichtlich erst 2025 abgeschlossen sein. Auf einer Länge von über knapp 9 Kiliometern sollen in mehreren Abschnitten Lärmschutzwände errichtet werden, um die Anwohner zu entlasten. Bisher stehen davon gut 4 Kilometer.
Die Bahn hat für die Arbeiten vom Bund 18 Mio. Euro zur Verfügung gestellt bekommen. Über 2.000 Menschen sollen dann weniger laut wohnen können.