Zum Gedenken – Stolpersteinverlegung in Bad Kissingen

Stolpersteine sollen an das Schicksal der Menschen erinnern, die in der Zeit des Nationalsozialismus verfolgt, deportiert und ermordet wurden. Die kleinen Gedenktafeln werden meist vor den letzten frei gewählten Wohnhäusern der NS-Opfer in das Pflaster eingelassen. Im Juli 2017 gab es rund 61.000 Steine – nicht nur in Deutschland, sondern auch in 21 weiteren europäischen Ländern. Auch in Bad Kissingen sind einige Stolpersteine zu finden. Heute morgen wurden sieben weitere verlegt.