Mehr Impfstoff für Kreis Miltenberg – Ausgleich für niedrige Impfquote der Hausärzte

Das Landratsamt Miltenberg erhält eine Sonderzuweisung an Impfstoff gegen Covid-19 zum Ausgleich niedriger Impfquoten der Hausärzte. In den vergangenen Wochen hatte Landrat Jens Marco Scherf gemeinsam mit dem Bayerischen Landkreistag auf eine sich öffnende Impfschere in Bayern hingewiesen. In den kommenden zwei Wochen erhält der Kreis knapp 1.200 zusätzliche Impfdosen, womit knapp 600 Menschen im Landkreis Miltenberg zusätzlich mit einer Erst-und Zweitimpfung versorgt werden können.