Messerattacke Zellerau – Mann außer Lebensgefahr

Lebensgefährlich verletzt  wurde am Samstag abend ein 30jähriger im Würzburger im Stadtteil Zellerau.  Der 32jährige  Bruder seiner Lebensgefährtin soll ihm mit einem Messer in den Bauch gestochen haben.

Kurz vor halb 8 abends läutet der mutmaßliche Täter an der Wohnung seiner Schwester. Der Lebensgefährte öffnet die Tür, daraufhin sticht der Mann offenbar unvermittelt zu. Er verletzt den 30jährigen lebensbedrohlich.  Er wird in ein Krankenhaus gebracht. Mittlerweile ist er außer Lebensgefahr. Kurze Zeit später fasst die Polizei den mutmaßlichen Täter. Er sitzt in Untersuchungshaft. Der Verdacht lautet versuchter Mord.