Mighty Dogs wollen gegen Geretsried nachlegen

Nach dem überzeugenden Heimsieg in der Eishockey-Bayernliga am vergangenen Wochenende gegen den ESC Dorfen wollen die Jungs um Trainer Zdenek Vanc einen ähnlichen starken Auftritt hinlegen und so den Turnaround schaffen. Der ESC Geretsried verlor seine letzte Partie gegen den TSV Peißenberg mit 3:0. Spielbeginn gegen die Riverrats ist am Freitag, den 14. Februar 2020, um 20 Uhr.

Top-Scorer des ESC Geretsried 

Daniel Merl 6 Spiele / 10 Punkte (6 Tore, 4 Assists)

David Hrazdira 6 Spiele / 10 Punkte (5 Tore, 5 Assists)

Martin Köhler 7 Spiele / 7 Punkte (2 Tore, 5 Assists)

Top-Scorer des ESC Geretsried nach der Hauptrunde

Ondrej Horvath 20 Spiele / 38 Punkte (19 Tore, 19 Assists)

Florian Strobl 26 Spiele / 38 Punkte (18 Tore, 20 Assists)

Stava Ondrej 19 Spiele / 24 Punkte (3 Tore, 21 Assists)

Die letzten Spiele des ESC Geretsried

ESC Geretsried – ESC Dorfen 5:2

TSV Peißenberg – ESC Geretsried 3:0

Ergebnisse aus der Saison 2019/20  

18.10.2019, ERV Schweinfurt – ESC Geretsried 4:3 (0:1, 2:1, 2:1)

08.12.2019, ESC Geretsried – ERV Schweinfurt 6:4 (1:1, 5:0, 0:3)

19.01.2020, ESC Geretsried – ERV Schweinfurt 6:1 (2:0, 2:0, 2:1)

Stimmen zum Spiel

Stürmer Jeff Murray: „Endlich haben wir die ersten Punkte in der Abstiegsrunde geholt. Das wird uns helfen, mit Zuversicht nach vorn zu schauen. Dass wir gegen Dorfen wieder auf den kompletten Kader zurückgreifen konnten, hat einen großen Unterschied gemacht. Wir wollen an diesem Wochenende sechs Punkte holen und müssen dafür hart arbeiten.“

Trainer Zdenek Vanc: „Am Wochenende werden uns mit Adam und Rakonic zwei Stürmer fehlen, dafür steht Jonas Manger wieder im Kader. Wir wollen gegen Geretsried mit der gleichen Einstellung auftreten wie gegen Dorfen und unbedingt die nächsten drei Punkte holen.“