Montagabend gegen 96: Vorfreude auf das nächste Pokal-Highlight

Fünf Tage vor dem Zweitliga-Auftakt gegen den FC Erzgebirge Aue trifft der FC Würzburger Kickers in der 1. DFB-Pokal-Hauptrunde auf Ligakonkurrent Hannover 96. Anpfiff in der FLYERALARM Arena ist am Montag, 14. September, um 18:30 Uhr. Sky zeigt die Partie live. Der Liveticker auf fwk.de und unser Twitter-Kanal halten euch ebenfalls jederzeit auf dem Laufenden.

Schiele erwartet „geiles Spiel“

„Die Vorfreude auf das erste Spiel der neuen Saison ist natürlich groß. Wir sind voll konzentriert auf die Partie am Montag. Unser großes Ziel war es, wieder im Pokal dabei zu sein“, fiebert FWK-Cheftrainer Michael Schiele dem Duell entgegen. Trotz der denkbar knappen Niederlage nach Elfmeterschießen gegen die TSG 1899 Hoffenheim im Vorjahr hofft Schiele auch diesmal auf ein „geiles Match“.

Hannover zählt zu den Aufstiegsfavoriten

Mit den Niedersachsen erwartet der Übungsleiter einen „Top-Gegner“: „Sie zählen zu den Favoriten auf den Aufstieg und sind auf allen Positionen sehr gut besetzt.“ Beeindruckt zeigt sich Schiele zudem von den Leistungen der Hannoveraner nach der Corona bedingten Zwangspause. Aus neun Partien holten die Niedersachsen satte 16 Punkte. Nur Bochum und Zweitliga-Meister Bielefeld waren in diesem Zeitraum erfolgreicher. Damit arbeitete sich die Mannschaft von Kenan Kocak noch ins obere Tabellenmittelfeld und schloss die abgelaufene Saison auf Rang sechs ab. Insgesamt aber zu wenig für die Ansprüche des früheren Erstligisten, der in dieser Spielzeit um den Aufstieg mitspielen möchte.

Die Generalprobe für den Auftritt am Dallenberg verloren die Hannoveraner mit 0:2 bei Werder Bremen. Von den weiteren vier Testspielen gewann die Kocak-Elf gegen den HSC Hannover (5:2), Roda Kerkrade (3:1) und den KFC Uerdingen (4:3). Gegen den österreichsichen Erstligisten TSV Hartberg setzte es eine 1:2-Niederlage. Am treffsichersten zeigte sich in den Vorbereitungsduellen Neuzugang Franck Evina mit drei Toren.

Für die Zuschauer zu Hause alles reinwerfen

„Leider dürfen erneut keine Zuschauer im Stadion sein. Mittlerweile haben wir uns aber daran gewöhnt und werden alles reinhauen, um uns für die nächste Runde zu qualifizieren“, so Schiele. Ein besonderes Duell wird es für die Kapitäne beider Mannschaften: Daniel Hägele und Dominik Kaiser verbindet eine gemeinsame Zeit in der Jugend von Schwäbisch Gmünd, dementsprechend groß ist die Freude über das Wiedersehen am Montagabend.

Zuletzt trafen beide Teams in der Spielzeit 2016/17 aufeinander. Während der FWK in der AWD-Arena mit 1:3 unterlag, kam es am Dallenberg zu einem torlosen Remis. Einen Sieger wird es dieses Mal in der FLYERALARM Arena aber definitiv geben.