Mountainbike: Soukup auf Platz 15 bei der 25. Internationalen Kamptal-Klassik-Trophy

Einer Woche nach den letzten harten Trainingseinheiten auf Mallorca stand Christoph Soukup vom unterfränkischen Team Texpa-Simplon bereits an der Startlinie des C1 Cross-Country Rennens in Langenlois. Über sieben Runden kämpfte ein stark besetztes Feld um die Punkte.

Soukup spürte vor allem am Start noch die Nachwirkungen des sehr umfangreichen Trainings der letzten Wochen und hatte zunächst etwas Probleme dem extrem hohen Tempo der Cross-Country Fahrer zu folgen. Auch am Berg fühlte er sich in den folgenden Runden nicht so stark wie gewohnt und fand sich nach fünf Runden auf Platz 22 wieder. In den letzten beiden Runden lief sein Motor dann deutlich besser, was sich sofort anhand zweier sehr schneller Rundenzeiten bemerkbar machte. Dadurch konnte er auch nochmal sieben Positionen gut machen und kam letztlich auf Platz 15 ins Ziel.

„Mit dem Start bin ich nicht wirklich zufrieden und auch die Ermüdung vom Trainingslager hatte ich noch etwas in den Beinen. Aber als Aufbauwettkampf war es wichtig, dass ich heute durchfahre. Das neue Razorblade Bike und das Material haben auch perfekt funktioniert, daher war es ein erfolgreicher Test und ich bin insgesamt optimistisch für die kommenden Wettkämpfe“, zeigte sich Soukup zuversichtlich.