Mountainbike: Stefan Leisling gewinnt die Bike-Night in Flachau

Ein für MTB Marathons sehr außergewöhnliches Rennformat bot die Bike-Night in Flachau. Zunächst wurde um 17:30 Uhr ein kurzer Qualifikations-Prolog ausgefahren, dessen Ergebnis die Startaufstellung des Marathons bestimmte. Dieser wurde dann um 20 Uhr gestartet und führte über den selben selektiven 4,5 km-Rundkurs. Selektiv war er nicht nur aufgrund der 200 hm pro Runde, sondern auch wegen seiner technischen Downhills, die teilweise über die Hermann-Mayer-Abfahrt führten.

Mit seiner Qualizeit sicherte sich Stefan Leisling (Team Texpa-Simplon) schon mal einen Platz in der ersten Startreihe. Trotzdem konnte er der massiven Start-Attacke von Michael Mayer nicht direkt folgen. Nachdem Christoph Soukup kurz darauf nachsetzte, lag Leisling erstmal auf Rang vier und hatte ca. 20 Sekunden Rückstand auf die Spitze. In der zweiten Runde konnte er jedoch zu den Führenden aufschließen. Bereits in der dritten Runde machte er dann am Berg so viel Druck, dass ihm keiner seiner Kontrahenten folgen konnte. Danach hielt er das Tempo weiterhin konstant so hoch, dass sein Vorsprung weiter anwuchs. Nach 11 Runden überquerte er somit als Sieger die Ziellinie und konnte sich über den lautstarken Empfang von einigen tausend Zuschauern freuen.