Nach 40 Jahren neue Waffe – Bayerische Polizei stellt auf „SFP9“ um

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar

Das hochmoderne Pistolen-Modell ‚SFP9‘ von Heckler & Koch wird die neue Dienstpistole der Bayerischen Polizei. Rund 35.000 Waffenträger gibt es bei der Polizei. Die Umstellung kostet den Freistaat 30 Millionen Euro. Warum das alles? Wieso ist die „SFP9“ besser? Wir haben mit dem Polizeirat Andreas Luxem über die neue Dienstwaffe gesprochen und waren bei Schießübungen dabei.