Nach Anstieg der 7-Tage-Inzidenz: Heimspiel der Kickers gegen Bochum ohne Zuschauer

Nachdem die 7-Tage-Inzidenz in Würzburg inzwischen auf über 100 gestiegen ist und damit die Corona-Ampel der bayerischen Staatsregierung die Stufe „dunkelrot“ erreicht hat, muss das Zweitliga-Heimspiel des FC Würzburger Kickers gegen den VfL Bochum (Sonntag, 1. November, 13:30 Uhr) in der FLYERALARM Arena ohne FWK-Anhänger im Rücken ausgetragen werden.

Laut der 7. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung ist bei einer Sieben-Tage-Inzidenz größer als 100 im Rahmen von Sportveranstaltungen die Anzahl der Zuschauer auf maximal 50 Personen beschränkt. Dieses geringe Kontingent ist durch die Unterstützung von ehrenamtlichen Mitarbeitern/Mitarbeiterinnen rund um das Heimspiel bereits ausgeschöpft.

Die Tickets aller Sponsoren und Partner, die sich bereits für das Match am Sonntag eingebucht hatten, verlieren daher leider ihre Gültigkeit. Der für Mittwoch geplante Vorverkaufsstart für Dauerkartenbesitzer sowie alle weiteren Verkaufsphasen entfallen entsprechend.

Das nächste Heimspiel der Würzburger Kickers findet gegen Hannover 96 (Sonntag, 22. November, 13:30 Uhr) statt.