Nach dem Schweineskandal bei Gelchsheim – Räumung der Stallungen ist abgeschlossen

Die Räumung in den Schweinemastbetrieben in Osthausen ist seit Donnerstag Nachmittag abgeschlossen. Eine Fachfirma hat sich bereits seit Ende letzter Woche auf die Stallungen bei Gelchsheim im Landkreis Würzburg vorbereitet. Die Mitarbeiter haben seit Montag die Kadaver vollständig entfernt. Es folgen weitere Schritte: die Spezialisten werden die Stallungen noch säubern und desinfizieren. Das Landratsamt Würzburg wird die Maßnahmen nach den Reinigungsarbeiten in der nächsten Woche abnehmen. Die sechsstelligen Aufwandskosten werden dem Betreiber der Ställe in Rechnung gestellt. Rund 2000 Mastschweine sind seit November letzten Jahres darin verendet. Der Viehhalter hat die Behörden erst Anfang April über den Zustand in den Höfen informiert.