Nach fernbleiben von Unterricht – Marihuanaplantage gefunden

FRAMMERSBACH, LKR. MAIN-SPESSART. Am Mittwochnachmittag blieb ein Kind unentschuldigt von der Mittagsbetreuung fern. Als die Eltern nicht erreicht werden konnten, machten sich Streifenpolizisten auf den Weg zum Haus der Familie.

Das 9-jährige Kind wurde alleine vor dem versperrten Haus angetroffen. Währen der Befragung zum Grund des Schwänzens, nahmen die Beamten Marihuanageruch wahr. Tatsächlich konnte auf dem Anwesen zwei große Marihuanapflanzen gefunden werden. Bei dem Vater, der kurz darauf mit der Mutter nach Hause kam, wurde festgestellt, dass er unter Einfluss verschiedener Betäubungsmittel Auto gefahren war. Nach den ersten Ermittlungen konnten insgesamt 31 weitere Pflanzen gefunden werden. Gegen die Eltern wurde nun ein Strafverfahren eingeleitet.