Nachwuchs-Basketball-Bundesliga – s.Oliver Würzburg Akademie unterliegt knapp in Nürnberg

GRÖSSERE ERFAHRUNG SETZT SICH DURCH

U19 der s.Oliver Würzburg Akademie unterliegt in Nürnberg mit 61:63 (28:37)

Die nächste knappe Auswärtsniederlage für das NBBL-Team der s.Oliver Würzburg Akademie: In Nürnberg musste sich das Team von Headcoach Sepehr Tarrah trotz einer starken Aufholjagd in der zweiten Halbzeit mit 61:63 (28:37) geschlagen geben. „Leider sind wir noch nicht gut genug, um solche engen soele am Ende für uns zu entscheiden, vor allem auswärts“, sagte Tarrah nach der Partie: „Ich bin trotzdem stolz auf meine Jungs, vor allem auf ihre Leistung in der zweiten Halbzeit.“

Der Hauptgrund für die nächste knappe Niederlage in einer fremden Halle ist in der ersten Halbzeit zu finden: „Da konnte Nürnberg seine Physis ausnutzen und hat uns vor allem unter den Brettern weh getan“,so Tarrah: „Nach der Pause haben die Jungs den Kampf angenommen und Punkt für Punkt aufgeholt. Am Ende hat sich dann die Erfahrung der Nürnberger durchgesetzt.“

Es war bereits die dritte knappe Auswärtsniederlage für die junge Würzburger Truppe, die dadurch ans Ende des ausgeglichenen Mittelfelds der NBBL-Hauptrunde 3 gerutscht ist. Weiter geht es am 9. Dezember mit einem Heimspiel gegen Schlusslicht NINERS ACADEMY aus Chemnitz.

Nürnberg Falcons BC – s.Oliver Würzburg Akademie 63:61 (15:12, 22:16, 10:18, 16:15)

Für Würzburg spielten:
Nils Leonhardt 18 Punkte (10 Rebounds), Julius Böhmer 11/2 Dreier, Michael Javernik 9, Ben Bredenbröcker 8 (6 Rebounds); Lukas Zerner 6, Jonas Glas 4, John Saigge 3, Malcolm Streitberg 2, Nikolaus Arlt, Yannick Mergler, Max Kriegbaum.