Nachwuchsspieler Niklas Schories erhält Profivertrag bei den Würzburger Kickers

NÄCHSTER NACHWUCHSSPIELER SCHAFFT DEN SPRUNG: NIKLAS SCHORIES ERHÄLT PROFIVERTRAG

Mit Niklas Schories hat der FC Würzburger Kickers das nächste Talent aus dem eigenen Nachwuchsleistungszentrum an sich gebunden. Die Rothosen statten den 18-Jährigen zur kommenden Saison mit seinem ersten Profivertrag aus.

„Für Würzburg zu spielen, war immer ein großes Ziel. Ich bin dankbar für das Vertrauen, dass mir hier entgegengebracht wird und werde versuchen, dieses wieder zurückzugeben. Ich kann kaum erwarten, dass es los geht“, freut sich Schories auf die anstehende Spielzeit. Erlernt hat der gebürtige Randersackerer das Fußballspielen bei seinem Heimatverein, ehe sein Weg zum FC Würzburger Kickers führte. Nach einem kurzen Gastspiel beim Würzburger FV ging er 2016 zur SpVgg Greuther Fürth, bevor er vier Jahre später im vergangenen Sommer in seine Heimat zurückkehrte und für die U19 der Rothosen am Ball war.

Bereits in der vergangenen Sommervorbereitung gab Niklas Schories im Testspiel bei Union Berlin sein Debüt für die Profis der Rothosen. Kurz darauf zog er sich jedoch eine langwierige Knieverletzung zu, die bis heute weitere Einsätze für die U19-Mannschaft der Kickers verhinderte. „Das vergangene Jahr habe ich vor allem für Krafttraining und Reha genutzt. Mein Ziel ist es, bis zum Start der Vorbereitung wieder bei 100 Prozent zu sein“, so Schories weiter.

Sebastian Schuppan, Vorstand Sport der FC Würzburger Kickers, freut sich auf ein weiteres, hungriges Nachwuchstalent: „Mit Niklas haben wir einen weiteren Spieler aus dem eigenen Nachwuchsleistungszentrum an uns gebunden. Trotz seiner Verletzung sind wir von seinem Potenzial überzeugt und freuen uns mit ihm den Weg, auf unseren eigenen Nachwuchs zu setzen, weiterzuführen. Er hat in der vergangenen Sommervorbereitung einen guten Eindruck hinterlassen. Mit seiner Schnelligkeit und seiner Zweikampfstärke trauen wir ihm zu, im Profibereich Fuß zu fassen.“

„Mit der Vertragsunterschrift von Niklas setzen wir ein wichtiges Zeichen an alle Nachwuchsspieler der Kickers. Wer hart arbeitet, hat die Chance, bei uns immer den Sprung in den Profikader zu schaffen“, fügt Vorstandsvorsitzender Daniel Sauer an. „Außerdem ist Niklas nach den Breunig-Brüdern ein weiterer Junge aus der Region, der in unseren Jugendmannschaften gespielt hat. Das macht uns stolz auf die Arbeit unseres Nachwuchsleistungszentrums und zeigt, wie die Philosophie des Vereins in den nächsten Jahren sein wird.“