Nachwuchstalent Maximilian Pérez Hintermeier unterschreibt Profi-Vertrag bei Würzburger Kickers

MAXIMILIAN PÉREZ HINTERMEIER ÜBERZEUGT UND ERHÄLT PROFIVERTRAG

Der FC Würzburger Kickers bindet ein weiteres Nachwuchstalent langfristig: Maximilian Pérez Hintermeier hat seinen ersten Profi-Vertrag unterschrieben. Der 17-jährige Torhüter wechselte im Winter an den Dallenberg, trainierte seitdem regelmäßig mit der Profi-Mannschaft und gehörte in der laufenden Saison gegen den VfL Osnabrück erstmals dem Spieltagskader an.

„Das ist eine super Chance für mich, mich weiter im Profigeschäft zu beweisen und mich weiter zu verbessern. Ich saß bei der Partie gegen den VfL Osnabrück auf der Bank. Das war trotz des Abstiegs an diesem Tag ein besonderes Erlebnis. Ich bin dem Verein und den Verantwortlichen sehr dankbar, dass sie mir dieses Vertrauen entgegenbringen. Das ist nicht selbstverständlich“, sagt der Schlussmann zu seiner Vertragsunterschrift am Dallenberg.

„Ich freue mich sehr auf die kommenden Jahre und darauf, meinen Weg hier weiterzugehen. Die Kickers sind ein sehr familiärer Verein, der sehr gut zu mir passt. Ich hatte von Beginn an ein sehr gutes Gefühl und habe seit Februar die Möglichkeit bekommen, bei den Profis mitzutrainieren. Die Mannschaft hat mich sehr gut aufgenommen und mich integriert“, so der Spanier weiter.

Pérez Hintermeier, der bis zum elften Lebensjahr in Madrid lebte, erlernte das Fußballspielen beim SBC Traunstein im Heimatort seiner Mutter. Über die SpVgg Unterhaching kam der 1,94 Meter große Torhüter zu Union Berlin und spielte dort in der U17-Bundesliga. Im Januar wechselte er dann ins Nachwuchsleistungszentrum der Rothosen.

„Maximilian ist ein junger Torhüter mit großem Potenzial, der sich mit klarem Kopf in den vergangenen Monaten sehr gut präsentiert und eine gute Entwicklung genommen hat. Für seine 17 Jahre bringt er eine sehr gute Physis mit. Er arbeitet hart, ist sehr lernwillig und hat mit Hendrik Bonmann einen sehr guten Mentor, von dem er viel lernen kann“, unterstreicht Marco Langner, Torwarttrainer des FC Würzburger Kickers.

„Er wird in der kommenden Saison dem Profikader angehören und fester Bestandteil des Torwartteams sein. Zugleich soll er Spielpraxis in der U19 sammeln. Er ist ein hoffnungsvolles Talent, dem wir den Sprung in den Profifußball zutrauen“, ist auch Sebastian Schuppan, Vorstand Sport des FC Würzburger Kickers, vom Nachwuchskeeper überzeugt.