NBBL-Team der s.Oliver Würzburg Akademie feiert deutlichen Derby-Sieg gegen Bayreuth

NBBL: KANTERSIEG IM FRANKENDERBY

Auf den U19-Nachwuchs der s.Oliver Würzburg Akademie warten in der Gruppe Ost der NBBL-Hauptrunde B viele Partien gegen Teams aus den neuen Bundesländern. Beim Saisonstart ging es aber erst einmal gegen den einzigen anderen fränkischen Vertreter der Gruppe: Die TenneT Young Heroes aus Bayreuth hatten am Sonntagnachmittag im Frankenderby keine Chance.

Die Gastgeber legten los wie die Feuerwehr, lagen nach dem ersten Viertel bereits zweistellig und nach einem dominanten zweiten Abschnitt vorentscheidend mit 54:25 in Front. Auch das Endergebnis fiel mit 100:52 sehr deutlich aus. Gleich sechs Würzburger punkteten zweistellig, allen voran Eliah Ndi (16 Punkte), Lukas Roth (13), David Gerhard und Yannick Mergler (12).

Am 2. Spieltag geht es für Headcoach Enrico Kufuor nach Sandersdorf zum Auswärtsspiel bei der Mitteldeutschen Basketball Akademie, Sprungball ist am Samstag um 15 Uhr.

SOW AKADEMIE – TENNET YOUNG HEROES 100:52 (28:17, 26:8, 26:14, 20:13)

Für Würzburg spielten:
Elijah Ndi 16 Punkte (12 Rebounds/5 Assists), Lukas Roth 13/1 Dreier, David Gerhard 12/2, Yannick Mergler 12 (10 Rebounds), Steven Schalme 10 (7 Rebounds), Julius Böhmer 10 (8 Assists), Joris Bestert 8/1, Tarik Tucovic 6, Max von Keitz 6, Maximilian Zvada 3, Timm Kowal, Paul Retfalvi.