Neue Hoffnung für René Lezard – Türkischer Modezar will Schwarzacher Unternehmen retten

Insolvenz, Entlassungen und verprellte Aktionäre. Schwere Zeiten für den Modehersteller René Lezard aus Schwarzach am Main im Landkreis Kitzingen. Nach dem Ausstieg von Unternehmensgründer Thomas Schaefer standen die Vorzeichen nie schlechter. Und doch scheint es nun Hoffnung zu geben: Modemogul Yaşar Eşgin aus Istanbul möchte die Marke zu altem Glanz führen. Doch dafür benötigt er mindestens 60 Prozent der Aktien. Eine Hauptversammlung am vergangenen Montag ebnete dem Deal den Weg. Fast ausnahmslos wurde einer Kapitalerhöhung durch die Ausgabe neuer Aktien zugestimmt.