Neue Tarife und Leistungen im Verkehrsverbund Mainfranken

Bus und Bahnfahren im Verkehrsverbund Mainfranken wird teurer. Der VVM hebt seine Tarife um knapp 3 Prozent zum 1. August an. Begründet wird die Preiserhörung durch die gestiegenen Kosten für Strom, Baumaterial und Dieselfahrstoff, sowie Löhne und technische Ausrüstungen. Gleichzeitig kündigt der Verkehrsverbund an, seine Serviceleistungen zu verbessern.
So dürfen Abokunden ab August kostenlos auch ihre Enkelkinder mitnehmen. Außerdem wurde das Online-Angebot ausgebaut. Für Neueinsteiger bietet der Verbund ein Schnupper-Abo ab 1 Euro pro Tag. Der Verbund betreibt insgesamt 120 Bus-, acht Eisenbahn- und fünf Straßenbahnlinien in der Region.