Neuer Fuhrpark für die Basketballer von s.Oliver Würzburg

VW GOLF UND SEAT IBIZA IM NEUEN FUHRPARK 
Die Autohaus Gruppe Spindler steht auch in der Corona-Krise zu ihrem Engagement als exklusiver Fahrzeugpartner von s.Oliver Würzburg 

Emotion, Kompetenz und Gemeinschaft: Das sind die Grundpfeiler der Unternehmensphilosophie der Autohaus Gruppe Spindler, die auch hervorragend zum Profisport passen. Das Familienunternehmen ist bereits seit 2012 exklusiver Fahrzeugpartner von s.Oliver Würzburg, und daran wird sich auch in den kommenden beiden Jahren nichts ändern, denn die Partnerschaft wurde durch die Autohaus Gruppe Spindler bereits im Februar bis 2022 verlängert. Spieler und Trainer von s.Oliver Würzburg werden dabei zum ersten Mal nicht nur mit dem neuesten Modell des VW Golf, sondern auch mit dem neuen Seat Ibiza – natürlich wie immer in auffälliger s.Oliver Würzburg-Basketball-Optik – ausgestattet.

„Die Autohaus Gruppe Spindler ist mit ihren vielfältigen und innovativen Aktionen einer unserer absoluten Vorzeigepartner. Dass sie auch in diesen schwierigen Zeiten in vollem Umfang zu ihrem Engagement bis 2022 steht, freut uns sehr“, sagt s.Oliver Würzburg Geschäftsführer Steffen Liebler: „Wir verfügen seit 2012 nicht nur über einen erstklassigen Fuhrpark, sondern können uns auch auf den hervorragenden Service immer hundertprozentig verlassen. Die Partnerschaft der Autohaus Gruppe Spindler gibt uns in schwierigen Zeiten einen wichtigen Impuls und ein gutes Stück Planungssicherheit für die kommenden beiden Spielzeiten.“

Das 1919 von Fritz Spindler gegründete Familienunternehmen konnte Ende September 2019 sein hundertjähriges Firmenjubiläum feiern und hat Anfang Juli sein neues SEAT-Zentrum Würzburg im Gewerbegebiet Nürnberger Straße eröffnet – wegen der Beschränkungen aufgrund der Corona-Pandemie mit einem Internet-Livestream. Auch die Partnerschaft der Autohaus Gruppe Spindler mit s.Oliver Würzburg beinhaltet moderne Kommunikationsformen und vielfältige innovative Aktionen mit Spielern und Fans in den sozialen Netzwerken. Bei den Heimspielen in der s.Oliver Arena wird die Partnerschaft weiterhin durch den Spindler-Zuschauerblock und Werbebotschaften auf den LED-Banden und der Video-Leinwand deutlich sichtbar sein.

„Es gibt viele Parallelen zwischen unserem Unternehmen und dem Mannschaftssport Basketball, wie Teamwork und Kompetenz. Auch im Vertrieb und im Service braucht man ‚Pure Emotion‘ und Begeisterung für das, was man tut“, betont Richard Stadler, seit Anfang des Jahres neuer Geschäftsführer der Autohaus Gruppe Spindler.

Er war in der vergangenen Woche als erster Sponsoren-Vertreter überhaupt im wöchentlichen Podcast STRAIGHT OUTTA WÜRZBURG zu Gast: „Für uns als Unternehmen ist es wichtig, in der Region präsent zu sein und nachhaltige Partnerschaften z

u pflegen. Ein verlässliches Engagement der Sponsoren ist wichtig für den Basketball und damit auch wichtig für unsere Region, deshalb wollten wir dieses Zeichen setzen“, so Stadler.

Die Autohaus Gruppe Spindler
ist mit rund 700 Mitarbeitern und insgesamt elf Betriebsstätten in Würzburg, Kitzingen und Kreuzwertheim eine der größten Automobilhandelsgesellschaften in Mainfranken. Sie wurde 1919 gegründet. Ihre Hauptgeschäftstätigkeit liegt im exklusiven Vertrieb und Service der Marken Audi, Volkswagen, VW Nutzfahrzeuge, SEAT und ŠKODA. Alle Mitarbeiter begreifen sich als Team, das eine Leidenschaft teilt: die Leidenschaft für Autos. Als echtes Team leben wir Ehrlichkeit, Vertrauen und Respekt und haben stets ein Ziel: Unsere Kunden so zu begeistern, wie wir es sind.