Neuer Stadtrat gewählt – Gewinner und Verlierer der Wahl in Würzburg

Würzburg hat einen neuen Stadtrat gewählt. Die Auszählung der letzten drei Briefwahlbezirke und die Bekanntgabe des vorläufigen amtlichen Endergebnisses hat sich unter anderem wegen technischer Probleme bis zum späten Montagnachmittag hingezogen. Als großer Gewinner gehen die Grünen hervor. Sie haben mit 16 Sitzen im Vergleich zur letzten Kommunalwahl vor sechs Jahren 7 Sitze dazu gewonnen und sind nun die stärkste Fraktion im Stadtrat. Die CSU besetzt künftig nur noch 14 Sitze, 3 weniger als bisher. Der größte Verlierer ist die SPD. Die Fraktion hat bei der diesjährigen Kommunalwahl ganze 6 Sitze verloren und besetzt künftig nicht mal mehr halb so viele Sitze wie zuvor, nämlich nur noch 4 an der Zahl. Linke und AFD gewinnen jeweils zwei Sitze und stellen damit fortan 3 beziehungsweise 2 Stadtratsmitglieder. Weder Sitze gewonnen noch verloren haben FW/FWG, FDP, ÖDP und BFW. Jeweils einen Sitz weniger besetzen künftig die WL und die ZfW.