Neun Mitarbeiterinnen und 33 Kinder in Kitzinger Kindergarten infiziert

Seit letzter Woche haben sich im Kitzinger Kindergarten Friedenskirche 9 von 20 Mitarbeiter*innen und 33 Kinder mit dem Corona-Virus angesteckt, vorwiegend mit der britischen Mutante. Ursprung dieser Verbreitung war ein positiv getestetes Kind, das keinerlei Symptome aufwies. Die betroffene Gruppe und die Erzieher wurden nach Absprache mit Landrats- und Gesundheitsamt sofort geschlossen und in Quarantäne versetzt. Nachdem weitere Mitarbeiter*innen des Kindergartens Symptome aufwiesen wurde der Kindergarten letztendlich komplett geschlossen. Seit Montag, dem 12.04.2021, ist es einigen Eltern nun wieder möglich ihre Kinder in zwei Notgruppen unterzubringen. Wie es überhaupt so weit kommen konnte ist unbekannt. Hinweise auf eine Verletzung des Hygienekonzeptes liegen dem Gesundheitsamt keine vor.