Neuzugang – s.Oliver Würzburg verpflichtet Spielmacher Tayler Persons

ERSTER NEUZUGANG UNTER DACH UND FACH 
Tayler Persons kommt aus Leiden und übernimmt auf den Aufbau-Positionen für Cameron Wells 

1,91 Meter groß und 24 Jahre jung: Tayler Persons ist der erste Neuzugang von s.Oliver Würzburg für die easyCredit BBL-Saison 2020/2021. Der US-Amerikaner kommt vom holländischen Erstligisten ZZ Leiden, bei dem er vor dem vorzeitigen Ende der Spielzeit 2019/2020 in der Liga und im FIBA Europe Cup durchweg starke Leistungen zeigte.

„Gerade im Europapokal hat Tayler auf einem sehr hohen Niveau gespielt. Wir glauben, dass sein Spiel auch auf dem nächsthöheren Level funktionieren wird“, sagt Headcoach Denis Wucherer über den Nachfolger für den nach Frankreich gewechselten Cameron Wells und zieht den Vergleich zu einem Spieler, den die Fans von s.Oliver Würzburg und der EWE Baskets Oldenburg noch in sehr guter Erinnerung haben: „Er ist robust, spielt sehr physisch und mit viel Energie. Er erinnert mich an einen jungen Chris Kramer. Mit ihm, Joshua Obiesie, Nils Haßfurther und Cameron Hunt werden wir eine junge und hungrige Guard-Crew haben.“

Starke Statistiken: Bei der Effizienz im FIBA Europe Cup auf Platz zwei

Tayler Persons wurde am 31. August 1995 in Kokomo im Basketball-verrückten US-Bundesstaat Indiana geboren. Seine College-Karriere startete er 2014 bei der Northern Kentucky University. Anschließend spielte er drei Jahre lang für die Ball State University und war in den letzten beiden Spielzeiten jeweils bester Scorer und bester Vorlagengeber der „Cardinals“. Seine Profilaufbahn begann in den Niederlanden bei einem ehemaligen Europapokal-Gegner von s.Oliver Würzburg: Für ZZ Leiden stand Persons vor dem Saisonabbruch aufgrund der Corona-Pandemie in insgesamt 31 Partien in der holländischen Liga und im FIBA Europe Cup als Starter auf dem Parkett.

Seine stärksten Leistungen lieferte der 24-jährige Guard dabei auf europäischer Ebene mit 18,6 Punkten, 8,1 Assists und 4,5 Rebounds in knapp 37 Minuten Spielzeit pro Partie ab – bei den Punkten, Korbvorlagen und beim Effizienz-Wert lag er nach der Qualifikation und den beiden Gruppenphasen des Wettbewerbs jeweils auf dem zweiten Platz. In der ersten Liga der Niederlande kam er in 35 Minuten durchschnittlicher Spielzeit mit 16,5 Punkten, 7,5 Assists und 5,9 Reboundsaufähnlich gute Werte.

Abschied von Cameron Wells, Skyler Bowlin und „Sniper“ Jordan Hulls

Die Verpflichtung von Tayler Persons bedeutet gleichzeitig, dass Jordan Hulls und Skyler Bowlin nicht mehr nach Würzburg zurückkehren werden. „Wir haben die Verträge mit Sky und Jordy für die kommende Saison wegen der Ungewissheit über unser künftiges Budget als Folge der Corona-Krise gleich nach dem Saisonabbruch in gegenseitigem Einvernehmen beendet. Beide haben sich sehr solidarisch gezeigt und sind uns entgegen gekommen, was uns für unsere Planungen sehr geholfen hat“, erläutert Geschäftsführer Steffen Liebler: „Wir hätten unser Guard-Trio der letzten beiden erfolgreichen Jahre gerne behalten. Zusammen mit Cameron Wells, der sich durch seine starken Leistungen einen hervorragend dotierten Vertrag in Frankreich verdient hat, haben die Jungs uns viel Spaß gemacht. Das gilt nicht nur für den sportlichen, sondern besonders auch für den zwischenmenschlichen Bereich. Leider ist der gemeinsame Weg jetzt erst einmal zu Ende. Wir bedanken uns bei Cam, Sky und Jordi für die gemeinsame Zeit und wünschen ihnen und ihren Familien nur das Beste für die Zukunft.“