Notarzteinsatz in Haftraum – 36-Jähriger stirbt aus noch ungeklärter Ursache

Am Mittwochmorgen fand ein Polizeibeamter bei einer Haftraumkontrolle in Würzburg einen 36-Jährigen Insassen nicht ansprechbar vor. Trotz sofortiger Erste-Hilfe-Maßnahmen und der Einlieferung in eine Klinik verstarb der Mann kurze Zeit später im Krankenhaus. Der wohnsitzlose Mann war zuvor gegen 03:15 Uhr wegen des Tatverdachts eines Eigentumsdeliktes in den Haftraum eingeliefert worden. Dabei wurde die Haftfähigkeit des Mannes von einem Arzt bestätigt. Nach ersten Ermittlungen der Kripo Würzburg und der Staatsanwaltschaft Würzburg liegen keine Hinweise auf eine Gewalt- oder Fremdeinwirkung vor. Um die Todesursache zu klären, wurde eine Obduktion des Leichnams beantragt.