Personal-News beim künftigen Zweitligisten

DOMINIK MEISEL BLEIBT BEIM FWK, UMUT ÜNLÜ ERHÄLT PROFIVERTRAG

Der FC Würzburger Kickers hat zwei Spieler, die im Kickers-Nachwuchs ausgebildet wurden, an sich gebunden: Dominik Meisel, der im Dezember 2019 sein Profi-Debüt bei den Rothosen feiern konnte, wird auch in der kommenden Saison das FWK-Trikot tragen. Der Mittelfeldspieler war im Sommer 2017 von der SpVgg Bayern Hof in die U19 der Kickers gewechselt und war wenig später bereits bereits bei der U23 als Teenager eine wichtige Stütze, ehe er zur vergangenen Spielzeit in den Profikader aufgerückt ist. Insgesamt drei Mal stand Meisel in der Aufstiegssaison auf dem Rasen, ehe ihn eine Schulterverletzung ausgebremst hat. „Ich bin wieder zu 100 Prozent fit und will in der Vorbereitung Vollgas geben“, kündigt der 21-Jährige an.

Mit Umut Ünlü haben die Rothosen einen weiteren Akteur aus dem eigenen Nachwuchs in ihren Reihen. Der 17-Jährige, der vor drei Jahren aus Neckarelz nach Würzburg kam, erhält bei den Mainfranken einen Profivertrag. „Als ich erfahren habe, dass ich ab der kommenden Saison zum Profikader gehöre, ist für mich ein Traum in Erfüllung gegangen. Ich kann es nicht mehr erwarten, dass es endlich losgeht!“, freut sich Ünlü, der als Außenverteidiger ein Leistungsträger in der FWK-U19 war.

„Umut hat sich diese Chance absolut verdient. Er hat eine gute Einstellung gepaart mit aggressivem Zweikampfverhalten und einem sauberen Passspiel“, sagt FWK-Cheftrainer Michael Schiele über den in Buchen (Odenwald) aufgewachsenen Youngster, der ebenso wie Maximilian Breunig den Sprung vom Nachwuchsbereich in den Profikader geschafft hat.

„An den Beispielen von Dominik und Umut sehen unsere Jugendspieler, dass es sich lohnt, jeden Tag hart an sich zu arbeiten. Der Fleiß wird belohnt, für unsere Nachwuchsspieler ist die Tür nach oben jederzeit offen“, erklärt Kickers-Vorstandsvorsitzender Daniel Sauer.