Pflegestützpunkt Würzburg – Beratungsangebot wird erweitert

Fachleute aus der Sozialverwaltung des Bezirks werden ab dem 25. September im zwei Wochen Rhythmus von 14-18 Uhr Ratsuchenden im Pflegestützpunkt in der Bahnhofstr.11 zur Verfügung stehen. 

Unter der Trägerschaft der Pflegekassen – in Würzburg vertreten durch die AOK Bayern Direktion Würzburg, der Stadt Würzburg und dem Kommunalunternehmen des Landkreises Würzburg (KU) können sich Bürgerinnen und Bürger auch jetzt schon „rund um das Thema Pflege und Pflegebedürftigkeit“ beraten lassen.

Neben der Pflegeberatung durch die Pflegekassen bietet der Pflegestützpunkt jeden Montag, Mittwoch und Freitag den Schwerpunkt Wohnraumberatung und Dienstag, Donnerstag den Schwerpunkt der psychosozialen Beratung und Fragen zur Gerontopsychiatrie (psychische Erkrankungen im höheren Lebensalter) an.

Auf dem Bild:

Prof. Dr. Alexander Schraml (Vorstand, Das Kommunalunternehmen des Landkreises Würzburg), Peter Ditze (Leitender Beamter der Sozialverwaltung, Bezirk Unterfranken), Dr. Hülya Düber (Sozialreferentin, Stadt Würzburg), Alexander Starz (Bereichsleiter Privatkunden Würzburg, AOK Bayern Direktion Würzburg), Ursula Weber (Geschäftsführung, HALMA e.V.), Tobias Konrad (Stabsstelle Vorstand, Das Kommunalunternehmen des Landkreises Würzburg, Sprecher des Pflegestützpunkts), Thomas Stolzenberg (Fachbereichsleiter Integration, Inklusion und Senioren, Stadt Würzburg)