Polizeiauto verursacht Unfall mit Fußgängerin

Am Freitagabend ist ein Streifenwagen der Würzburger Polizei mit einer einer Fußgängerin zusammengestoßen. Wegen eines Notrufes in der Sanderau fuhr das Auto gerade auf dem Ludwigskai mit Sonder- und Wegerecht. Eine 21-Jährige trat dabei unvermittelt auf die Fahrbahn. Trotz einer abrupten Lenkung nach links gelang es dem Fahrer nicht auszuweichen. Der Polizeiwagen traf mit der rechten Fahrzeugfront die junge Frau, die daraufhin zu Boden stürzte. Diese hat sich Prellungen und eine Kopfverletzung zu sich gezogen. Die Passantin war ansprechbar und wurde umgehend durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Der 31-jährige Streifenfahrer hat durch den Vorfall einen Schock erlitten und musste den Dienst an dem Tag abbrechen. Beamte der Verkehrspolizeiinspektion Würzburg-Biebelried haben den Unfall aufgenommen.