Pro-B: TG s.Oliver Würzburg will in München zweiten Sieg holen

TG s.Oliver Würzburg ist am Samstag um 14 Uhr zum bayerischen Keller-Duell der Farmteams beim FC Bayern München II im Audi Dome zu Gast

Es ist Zeit für den ersten Auswärtssieg: Am Samstagnachmittag zu ungewohnter Zeit will die TG s.Oliver Würzburg versuchen, die Punkte aus dem Münchner Audi Dome zu entführen. Das bayerische Derby der Bundesliga-Farmteams ist ein Kellerduell der ProB Süd – der Tabellenelfte tritt beim Zehnten an. „Wir werden von Woche zu Woche besser. Jetzt ist es an der Zeit, dass wir uns wieder einmal mit einem Sieg belohnen“, sagt TG-Headcoach Liam Flynn.

Für Würzburgs Center Dejan Kovacevic, der vor der Saison vom FC Bayern München zu s.Oliver Würzburg wechselte, ist es das erste Spiel mit seinem neuen Club in seiner Heimatstadt. Beide Kontrahenten können bisher mit ihrer Saison nicht zufrieden sein: Die Münchner haben nach neun Spielen erst zwei Siege, die Unterfranken einen Erfolg weniger als ihr Tabellennachbar auf der Habenseite.

„Es ist ein sehr wichtiges Spiel für uns. München musste wie wir einige knappe Niederlagen einstecken und könnte in der Tabelle besser dastehen“, so Flynn: „Sie haben einige der besten deutschen Talente in ihren Reihen.“ Dazu gehört der Münchner Top-Scorer Karim Jallow. Der 20-Jährige steht in der ProB gut 34 Minuten pro Partie auf dem Feld und ist in dieser Zeit für 19,1 Punkte und 5,5 Rebounds gut. Auch der junge Bosnier Amar Gegic (13,1 Punkte), der Österreicher Marvin Ogunsipe (10,9 Punkte/8 Rebounds), Georg Beyschlag, Nemanja Markovic und Nelson Weidemann übernehmen viel Verantwortung in der Bayern-Offensive.

Nach dem Trip in die bayerische Landeshauptstadt wartet in der Hinrunde der ProB Süd noch ein Heimspiel auf die TG s.Oliver Würzburg: Am 26. November um 18:00 Uhr sind die FRAPORT Skyliners Juniors in der Feggrube am Start.