Prozessauftakt: Versuchter Mord in Veitshöchheim

Der Prozess gegen einen 30-Jährigen aus Veitshöchheim hat heute begonnen. Der Mann soll versucht haben den neuen Freund seiner Ex zu töten: mit dem Auto – genauer gesagt mit einem Chrysler Voyager. Ende Dezember 2016 soll der Tatverdächtige im Dunkeln vor dem Haus der Exfreundin in der Gartensiedlung in Veitshöchheim gelauert haben. Gegen 19 Uhr 30 soll der Mann den neuen Freund mit seiner SMS aus dem Haus gelockt haben. Als daraufhin der 32-Jährige auf die Straße trat, raste das Auto mit ausgeschaltetem Licht auf ihn zu. Das vermeintliche Opfer habe sich nur mit einem Sprung in die Hecke retten können. Der Angeklagte muss ich nun wegen versuchten Mordes und anderer Delikte verantworten.